Reserve muss sich großer Gegenwehr dem Tabellenführer SV Datteln mit 2,5:5,5 geschlagen geben

Sie haben lange und gut gekämpft. Doch nach über vier Stunden Spielzeit stand die zweite Mannschaft des Schachvereins Königsspringer Haltern am vergangenen Sonntag  mit leeren Händen da. Am vierten Spieltag der Bezirksklasse unterlag das Team um Leon Sievert dem SV Datteln 2,5:5,5.

Dabei sah es zunächst lange so aus als ob der krasse Außenseiter, der ohne Thomas Schniederjan und Michael Rath auskommen musste, Weiterlesen

Josef und Alfons trennen sich Remis – Marco schließt mit glattem Sieg über Michael zur Spitze auf – Paarungen der 6. Runde ausgelost

Gleich ein halbes Dutzend Spieler darf sich noch berechtigte Chancen auf den Titel des Halterner Stadtmeisters im Schach ausrechnen. Auch nach der fünften von sieben Runde bleibt es damit weiterhin sehr spannend.

In der Spitzenbegegnung trennten sich Josef Czarnik und Alfons Schulz nach einem packenden Duell mit einem gerechten Remis. Weiterlesen

Franz holt sich seinen ersten Blitztitel – Michael gewinnt Herbstblitz

Gleich zwei Sieger gab es am vergangenen Freitag beim Herbstblitz des Schachvereins Königsspringer Haltern. Während Michael Rath den vierten und letzten Durchgang der Vereinsblitzmeisterschaft zu seinen Gunsten entscheiden konnte, trug sich Franz Brathe zum ersten Mal als Vereinsblitzmeister in die Annalen ein.

Lag es an den Herbstferien, dass sich nur neun Akteure zum Showdown im Trigon einfanden? Weiterlesen

Reserve erkämpft sich zu siebt ein 4:4 gegen den Tabellenführer SG Marl-Drewer II

Einen Achtungserfolg feierte die zweite Mannschaft des Schachvereins Königsspringer Haltern. Am dritten Spieltag der Bezirksklasse rang das Team um Leon Sievert dem Spitzenreiter SG Marl-Drewer II ein mehr als achtbares 4:4 ab. Umso bemerkenswerter, da die Dritte nur zu siebt antreten konnte, da Michael Rath kurzfristig absagen mussten und nicht mehr ersetzt werden konnte. Weiterlesen

Spitzenbegegnung der vierten Runde endet mit einem Remis

Im Kampf um die Stadtmeisterschaft im Schach ist keine Vorentscheidung gefallen. Ganz im Gegenteil. Nach dem Remis in der Spitzenpartie der vierten Runde zwischen Michael Eusgeld sowie Josef Czarnik, konnte Alfons Schulz mit einem Sieg über Leon Sievert zu den beiden Führenden aufschließen.

Die beiden Führenden ließen es ruhig angehen. Keiner wollte zu viel riskieren. So endete die Partie mit der Punkteteilung. Schulz nutzte die Gunst der Stunde. Mit einem ungefährdeten Punktgewinn schloss der Titelverteidiger zum Duo auf, so dass nun ein Trio das 20-köpfige Feld anführt. Weiterlesen